Angesichts der aktuellen Situation sagen wir für die Dauer der Krise alle Termine ab.
Die Planungen für die Veranstaltungen, die wir bereits zugesagt haben gehen natürlich weiter.
Bitte kommt gesund durch diese Krise!!!!!



Home Fahrzeuge Restaurationen Termine Links Videos
Wir über uns Geräte Projekte Geschichten Mitglieder Einblicke
Berichte Verschiedenes Impressum Datenschutz






Da wird die Mühe belohnt



Geniesen Sie die Bilder so wie ich mich an unserem Holder erfreue.
Die Lackierung ist fertig, die Elektrik ist auch ok.


 


Den Rumpf habe ich mit Kunstharz RAL 6001 (Seidenglanz) lackiert, für die Blechteile habe ich die gleiche Farbe in Hochglanz gewählt sowie den Rat eines Nachbarn (Schiffsmann) befolgt und habe der Farbe einen kräftigen Schuß farblosen Lack beigefügt. Dies soll einen schöneren Glanz und eine härtere Oberfläche geben. Den Glanz kann ich bereits bestätigen, mit der härtern Oberfläche muß die Zeit zeigen, sieht aber vielversprechend aus



Nun ist es sicher auch angebracht mich für die vielfälltige Unterstützung zu bedanken:
Der Firma Holder GmbH für die TOP Qualität

Den beiden Vorbesitzern für den tollen Erhaltungszustand
  • Lothar Gießen und
  • Walter Lösch


  • Dieter Lösch für die sach- und fachgerechte Lagerung

    Meinem Vater Jakob Schüttler für technische und historische Hilfe

    Den Vereinskollegen der Geuesemer Schlepperfreunden 1998 e.V. für die Tipps und Bezugsquellen

    Den Vereinskollegen der Traktorfreunde Rhein Selz für die Tipps

    Berthold Cramer für die Zusammenarbeit quer durch Deutschland

    Udo Weisser für die Materialbeschaffung

    Meinem Neffen Dirk Schüttler für Schweissarbeiten und Teilerekonstruktionen

    Meinem Bruder Manfred Schüttler für Teilerekonstruktionen

    Bei meinen Nachbarn für spontane Hilfen, Tipps und die klaglose Leidensfähigkeit beim Abschleifen der Teile


    Eine kleine Zusammenfassung zum Abschluß:
    Es hat mir wahnsinnige Freude bereitet den Holder wieder herzurichten, als Ausgleich zur Arbeit (technischer Schreibtischtäter) und als Jugenderinnerung.
    Die Dokumentation auf diesen Seiten war mehr als nur eine Pflichtübung für den Webmaster, es war Freude pur.
    Die Unterstützung die ich dabei erhalten habe war auch eine Klasse für sich.
    Wenn Sie ein solches Schätzchen Ihr eigen nennen kann ich Sie nur ermutigen "Packen Sie die Sache an...." es gibt überall Hilfe (bei Vereinen, Foren und von Menschen die mit diesen Traktoren noch gearbeitet haben).
    Was für Sie als Besucher der Seite leider so nicht sichtbar ist sind die Kontakte die auf diesem Wege geknüpft wurden und die hoffentlich nicht dem nun folgenden Alltag zum Opfer fallen.
    Vereinskollegen haben bereits zugesagt Bildmaterial und Informationen zur Verfügung zu stellen um diesen Teil unserer Homepage weiter auszubauen.
    Jetzt gilt jedoch auch der Webmaster muß mal Zwischengas geben und zurückschalten... also im Winter gehts dann mit diesen Dokumentationen weiter.
    Natürlich geht die ganz normale Fortführung der Homepage (hoffentlich) zeitnah weiter.

    Für Anregungen und Fragen können Sie mich selbstverständlich auch per E-Mail kontaktieren

    Der Gunther aus Guntersblum


    Zurück

    Homepage

    Weiter
     

    Hoffeste und
    VinoSTRAUSSwirtschaften
    in Guntersblum




     
     



    Unwetterwarnungen



    Aufgrund der DS-GVO Vorgaben haben wir die Zähler entfernt.
    Hier können Sie jedoch die Statistik anschauen, die aus Provider Angaben erstellt wurde.